Olympus TG-2 Digitalkamera : Mit kleinen Einschränkungen

Super schöne unterwasseraufnahmen. Die aufnahmen von landschaften lasse auch keine wünsche offen. Die kamera macht einen robusten eindruck und wirkt nicht plumpdie lieferzeit war viel zu lang, bestellt montag und freitag erfolgte nach drei rückrufen die lieferung. Aber das warten hat sich gelohnt. Danke dem serviceteam, urlaubsbilder und videos waren so gerettet.

Fast startup, fast focus and sharp pictures of action. And it does not need much light. It has been in use in norwegian mountains in february and in rainy days in denmark.

Die tg 2 ist meine zweite aus der serie. Ich habe schon mit der tg 1 extreme sachen gemacht (tibet, sahara, skifahren, meer) und war begeistert. Leider ist sie im sommer aus 10cm höhe ganz blöd auf einen betonboden gefallen und war kaputt (sie tut noch, aber ne ecke ist rausgebrochen, damit ist sie jetzt ne normale knipsecam). Seh ich aber nicht als mängel an, denn dass so was passieren kann, ist normal. Die bildqualität finde ich auch bei der neuen tg 2 völlig ausreichend und der schutz gegen wasser und staub ist perfekt. Toll bei der neuen ist vor allem die schnelligkeit. Das ist eine kamera, die das erste foto superschnell macht. Und für outdoorenthusiasten ist das ding wirklich der hammer. Die höhenmessung, das gps, die geolokalisation, der kompass, die steuerung per “draufhauen”, etc, alles dinge, die der normalmensch nicht braucht, aber der soll sich ne normale kamera kaufen.

Wir waren 2 wochen am roten meer und hatten uns extra diese kamera für unsere schnorchel-/tauchausflüge zugelegt. Auf unserem ausflugschiff waren jedesmal fast alle aktuellen outdoor-kameras vertreten, von der fuji xp200 über die olympus tg630, panasonic lumix ft5, canon d10 und d20 bis hin zur nikkon aw110. (und noch einige mehr)doch nach jedem schnorchel-/tauchgang und vergleich auf dem tabletdisplay wurde uns immer wieder klar. . Die tg2 macht die mit abstand besten bilder.Unter wasser sowieso, aber auch die bilder auf dem schiff und an den stränden konnten sich von den bildern ihrer konkurrenten abheben. Absolute kaufempfehlung für diese kamera.

  • Ich habe den Praxis-Bruchtest gemacht (Bewertung relativiert 07/2014)
  • Gut und robust.
  • Geeignet für Motorradtouren!

Olympus TG-2 Digitalkamera (12 Megapixel CMOS-Sensor, 4-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) OLED-Display, F2,0 Objektiv, GPS, wasserdicht bis 15 m, kälteresistent, staub-, stoß und bruchgeschützt) schwarz

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Outdoorkamera: bis 15m wasserdicht, aus bis zu 2m stoßfest, 100kg bruchsicher und bis -10°C frostgeschützt
  • Objektiv & Display: lichtstarkes F2,0 Hochgeschwindigkeits-Objektiv (4fach Zoom) & kratzfestes und hochauflösendes 3 Zoll OLED – Display
  • Technologie (iHS): hochempfindlicher 12Megapixel CMOS-Sensor & extrem schneller True Pic VI Prozessor
  • Weitere Austattung: Full HD-Video, elektronischer Kompass, GPS-System mit >700.000 gespreicherten Sehenswürdigkeiten, Zubehöranschluss
  • Lieferumfang: Olympus TG-2 Digitalkamera LI-90B Lithium-Ionen-Akku, F-2AC Netzteil, CB-USB8 USB-Kabel, Trageschlaufe, Weltweite Garantiekarte, Bedienungsanleitung und Bildverwaltungssoftware

Die kamera wurde täglich über 3 wochen vorwiegend für unterwasserbilder und uw-videos benutzt. Bedienbarkeit und handlichkeit waren dabei zu 100 prozent gegeben. Das unterwassergehäuse hatte keinen erkennbaren einfluss auf die bildgüte. Die qalität der aufnahmen liess keine wünsche offen, zumal die kamera viele wählbare einstellungen für die aufnahmesituationbietet.

Da ich öfters strandurlaube mache und mich das ewige “ich kann kein foto machen da meine hände nass sind, voller sonnencreme, sand – etc. (wird wohl jeder kennen) ziemlich genervt hat und ich ein gebranntes kind bin was das fallen lassen meiner kamera betrifft bin dachte ich mir dass ich mir ein etwas robusteres modell kaufe. Nach langem suchen fand ich nun die olympus tg2. Ich habe lange verschiedene outdoorkameras verglichen und mir auch verschiedene testergebnisse diverser internetseiten durchgelesen. Bestellt – geliefert (recht flott, wie gewohnt) – ab in den badeurlaub in die karibik. Viel sand – salzwasser – sonnencreme – täglich 30 grad – perfekte bedingungen also für einen test. Die kamera hält wirklich was sie verspricht, man hat sehr viele einstellungen (welche man wirklich nutzen sollte für optimale fotos) und sogar ein led licht für schwächere belichtungen, welche mit blitz zu hell wären, allerdings belichtung benötigen (zb. Beim aufnahmemodus für essen). Das gps funktioniert tadellos und zeigt auch die genauen koordinaten an, sollte man einmal verloren gehen ^^kamera ist wasserfest, und sowohl akku-slot sowie kabelstecker (akku lädt man direkt über die kamera auf, also kein extra adapter notwendig) sind doppelt gesichert und muss man in einer gewissen reihenfolge öffnen. Also gibt es kein versehentliches öffnen wenn man im wasser spielt bzw. Sand und sonnencreme machen ihr nichts auch, auch kein salzwasser (habe sie sicherheitshalber trotzdem jeden abend im zimmer mit süßwasser abgespült). Das display ist kratzresistent, es stört also nicht wenn mit rauen sandigen händen draufgreift. Die einzigen 2 “mankos” welche ich hier festhalten will sind dass die kamera durch ihre robuste bauweise (und da die ganze technik, gps, etc.

Die rezessionen mit 5 sternen schreiben eigentlich schon alles was es über diese kamera zu sagen gibt, ich schreibe diese rezession lediglich um der tatsache gewicht zu verleihen, dass es sich um eine, dem verwendungszweck entsprechend, sehr gute kamera handelt. Man kann sie nutzen ohne angst vor wasser haben zu müssen, sie ist robust und macht gute bilder. Wer allerdings die qualität einer guten spiegelreflexkamera erwartet, sollte sich auch eine spiegelreflexkamera kaufen. Klar ist diese kamera nicht perfekt, aber kommt wie gesagt beim vorgesehenen verwendungszweck nahe dran. Besonders gut gefällt mir der recht weite winkel bei aufnahmen, was gerade bei “selfshots” auch zu zweit platz für die umgebung lässt (lange arme vorausgesetzt)alles in allem – jederzeit gerne wieder.

Ich habe diese kamera als ersatz für eine lumix ft2 angeschafft, die den salzwasser-tod gestorben ist (wie so viele. Ein hauptargument für den kauf war das- lichtstarke objektiv (ich benutze die kamera z. Bei open-air konzerten – wo licht abends mangelware ist)- und wegen der möglichkeit, über einen adapter z. Eine sonnenblende oder einen objektivdeckel anzubringen (40,5 mm filtergewinde). Bei allen bisherigen outdoorkameras, die ich besaß, war das größte problem die verschmutzung des objektives (etwa durch regentropfen oder durch die schmutzige jackentasche). Durch einen objektivdeckel konnte ich das problem der schmutzigen jackentasche und durch eine gummi-“sonnen”-blende konnte ich das problem mit den regentropfen auf dem objektiv lösen.

Einfach große klasse,, hat den ersten einsatz beim schnorchel im”roten meer” hinter sich. Kamara machte sehr gute, klare aufnahmen im foto- und im vidiobereich. Gab es keine einschränkungen. Akku hilt ca,ein schnorchelgang 1,5 stunden gut. Kamara ist sehr bedienerfreundlich.

Einzig das fehlende teleobjektiv zum heranholen von objekten der mittleren distanz kann ich hier als kritikpunkt nennen. Aber ansonsten im gelände und schnorcheln top. Der bildaufheller ist gegenüber anderen kameras genau wie das makro ebenfalls als plus zu nennen. Ich habe kurz bis zur einführung des nachfolgers gewartet und das schnäppchen hat sich gelohnt.

Die kamera haben wir für unsere tochter zur einschulung gekauft. Die kamera hat sie seit nunmehr 4 monaten fast täglich in der hand. Sie ist einfach zu bedienen und vor allem robust. Die fotos sind in der summe sehr gut. Leider haben wir noch keine passende tasche gefunden (design und größe).

Sehr umfangreiche ausstattung und diverse programme mit mehreren auswahlmöglichkeiten. Ausreichendes zoom und gute videoeigenschaften. Bisher positiv aufgefallen ist der geringe akkuverbrauch.

Kamera ist sehr handlich, der akku reicht erstaunlich lange, prima wassertauglich, viele einstellungsmöglichkeiten. Zwei kritikpunkte: langsamer autofokus in lowlight-situationen und die platzierung des mikrofons auf der linken seite, wo man normalerweise seine finger hat – habe dadurch schon mehrfach ein video unfreiwillig zum schweigen gebracht. Trotzdem kann ich diese kamera sehr empfehlen.

Auf der suche nach einer passenden wasserdichten kamera für meine motorradjackentasche bin ich über den umweg einer fuji xp200(siehe meine fuji rezension) letztendlich bei der olympus tg-2 gelandet. Vorteile:- relativ schlichtes design- lichtstarke anfangsblende f2. 0- internes laden des akku (weniger ladegeräte mitschleppen)- für eine outdoorkamera gute bildqualität- ohne bildausschnittvergrößerung bis iso 800 nutzbar- bedienung dank klopfbedienung auch mit dicken handschuhen möglich- erstklassige makrofähigkeit- blendenprioriät (leider auf f2. 0 eingeschränkt) möglich- schneller autofokus und kurze auslösezeitnachteile:- 2 klappen für batteriefach und anschlussmöglichkeiten ->erhöhte gefahr für wassereinbruch- linsenring nur locker arretiert und kann daher u. – bedienung der knöpfe mit handschuhen etwas fummeligunter den outdoorkameras ist die olympus jedenfalls vorne dabei.Zu erwähnen bleiben die optionalen objektivaufsätze und das (wenn auch teure) unterwassergehäuse. Letzteres macht die tg-2 endgültig tauchtauglichich bin mit der gebotenen bildqualität der olympus sehr zufrieden. Sie wird zunächst mein permanenter begleiter auf motorradtouren werden. Für den nächsten strand- und tauchurlaub plane ich noch den erwerb des uw-gehäuses.

Ich habe mir diese kamera für einen schnorchelurlaub auf den malediven geholt und war sehr zufrieden: wasserdicht, schöne fotos und videos. Nach jedem schnorchelgang habe ich sie für ca. 15min in klares wasser gelegt. Einige kleine mankos sind mir jedoch aufgefallen: bei schönem wetter ist auf dem display unter wasser praktisch nichts sichtbar, man muss also “blind” fotografieren, selbst bei maximaler displayhelligkeit. Hier sollte sich olympus was einfallen lassen. Zudem ist der iauto-modus bei der wahl der scene-programme nicht immer treffsicher, also besser selber einstellen. Und als ich an einem besonders warmen tag ein längeres video aufgenommen habe, hat sich etwas kondensat auf der linse gebildet, die kamera ist zudem sehr warm geworden. Nach kurzer zeit war die linse jedoch wieder klar. Für mich eine klasse kamera, die ich trotz der oben genannten punkte weiter empfehle.

Auch an land zu gebrauchen, durch den zoom hier allerdings etwas eingeschränkt.

Und spätestens seitdem bin ich von dieser kamera restlos begeistert. Die kamera hatte über 2 wochen alle situationen mit bravur gemeistert. Beim schwimmen mit den pferden im meer. Photos und videos über und unter wasser. Oder auch mal im galopp, ganz wenige unbrauchbare aufnahmen (insgesamt deutlich über 1. Hatte die kamera am handgelenk, als mein pferd auf einem schotterweg stürzte (ihm ist nichts passiert ). Als wir meine utensilien zusammensuchten, fanden wir auch die kamera. Sah durch den staub nahezu aus wie die anderen steine. Die handgelenkschlaufe war gerissen, die kamera-ledertasche vom gürtel gefetzt, 2 darin befindliche sd-cards gebrochen. Hatte der tg-2 eigentlich keinerlei Überlebenschance gegeben. Nach dem abstauben dann aber die wirkliche Überraschung: außer einigen kratzern und einer beule auf der vorderseite keine beschädigungen, auch nicht auf display oder linse. Und dann später beim erneuten wassertest beim schnorcheln im meer: immer noch absolut dicht. Olympus hat hier eine wirkliche outdoor-kamera gebaut, und jetzt sieht sie auch so aus ;-)eins ist schon richtig, die bilder haben nicht die qualität der spiegelreflex (hervorgehoben farbintensität und verzeichnung), erwartet aber sicher auch niemand. Dafür war ich von den unterwasseraufnahmen mehr als positiv überrascht. Um’s aber nicht zu lang zu machen: in puncto funktionalität kann ich mich nur den (gelesen hilfreichsten) 5-sterne-rezensionen anschließen, wobei diese sogar noch mehr interessante eigenschaften beinhalten als die, die sich bei mir im urlaub hinlänglich bewährt haben.

Mit der kamera war ich eigentlich zufrieden. Sie erfüllte die erwartungen, die auf der auf der verpackungen angepriesen wurden. Was mir aber überhaupt nicht gefallen hat, ist das wahlrad zum einstellen der einzelnen modi. Das ist so schwierig zu drehen,dass es im wasser fast überhaupt nicht möglich ist zu drehen. Des weiteren wurde keine wert darauf gelegt, dass man auchdas display aus besserem material macht. Kamera ist top, bedienung durch das wahlrad im wasser fast unbenutzbar. Wenn aber jemand das teil immer auf auto modus lässt, dann kann ich sie empfehlen.

Fotos sind für eine kompaktkamera in ordnung. – stoßfest bis 2,1 meter kamera fiel aus jackentasche = sprung im gehäuse.

Habe mir die kamera als outdoor-knipse zugelegt. Erste tests schienen ganz ok. Letztlich ist aber die bildqualität einfach zu schlecht für den preis. Gerade landschaftsaufnahmen sind absolut inakzeptabel. Mir ist klar, dass man mit einer kompakt kamera keine wunder erwarten sollte. Das aber ein nokia n9 vergleichbare bilder macht, ist mir schleierhaft. Die makro- oder portaitfunktion ist akzeptabel. Einige modi stehen zur verfügung aber nichts mit einfachen schwarz-weißen oder sepia aufnahmen.

Habe lange nach einer robusten kompakten kamera ohne komplizierter bedienung gesucht und mit der olympus tg-2 auch gefunden. Super schnell vom einschalten bis zum ersten bild. Tolle interne filter sogar mit fisheye funktion.

Macht super fotos unter und über wasser,auch das einstellen ist nicht so schwierigwürde sie sofort wieder kaufenauch akku hält gutaber zweiter akku, ist trotzdem nicht schlecht zum wechseln.

Die tg 2 ist theoretisch fast baugleich mit der tg1. Abmessungen sind exakt die gleichen, so dass man das unterwassergehäuse (bis 45m tauchtiefe) für die tg1 & tg2 passt. Da ich bereits eine tg1 hatte kann ich sehr gut vergleichen. Geändert hat sich: tauchtiefe von 12 auf 15 meter, die schnelligkeit der software (tg1 brauchte etwa 2 sek zum einschalten, die tg2 ist in gefühlten.Die tg 2 ist zwar nicht billig, aber sie ist jeden € wert. Ich habe wirklich tolle unterwasser aufnahmen gemacht, von welchen sehr viele taucher mit profi uw kameras als: “unglaublich was die kamera leistet”. Bewertet wurden (sogar auch von padi). Die bilder sind wirklich super. Das gps ist dehr schnell (alle etwa 14 tage möchte die tg 2 an einen computer angeschlossen werden, um die gps daten zu aktualisieren).

Eigentlich sind hier alle dinge schon geschrieben worden, bisher hatte ich es immer mit eos oder nikon zu tun. Das war eher eine entscheidung bezüglich unterwasser- funktion und preis- leistungs- verhältnis. Leider hatten wir kaum gelegenheit unter wasser zu fotografieren, was aber ebenfalls hervorragend ging. Aber dafür hat sie mich insgesamt mit den funktionen, der handhabung und qualität der bilder voll überzeugt. Einziges negatives: der ring vorn ist weg. Aber das wurde hier ja schon beschrieben als mangel.

Die erste unterwasserkamera, mit der ich wirklich zufrieden war(siehe hochgeladene bilder)+ umfangreiche bild- und videomöglichkeiten+ sehr robust+ akkudauer gut bis zufriedenstellend+ gute highspeedaufnahmen (video/bild)+ dichto bedienung eher komplizierto kleine knöpfeo viele der automatischen einstellungen “bearbeiten” die fotos sehr (sieht gleich sehr nach effekt/photoshop aus)- fehlender linsendeckel (obwohl die kamera an sich sehr robust ist, kann dies nicht ausgenutzt werden, da man sie “eben nicht einfach mal in den sand schmeißen kann.

Super zufriedenich habe die kamera in australien dabei gehabt. Dort hat sie regenwald, schnirchelgänge, und strand überlebt. Danach ging es nach ägypten schnorcheln und nach österreich ski fahren 🙂 alles hat die kamera ohne probleme überlebt. Die fotos sind in guter qualität und für laien ist es kein problem, die kamera zu bedienen. Die anderen bagpacker in australien waren ganz neidisch, mussten ja immer auf ihre teure spiegelreflexkamera aufpassen :)ende des jahres geht es wieder nach australien für ein paar monate und auch da wird die kamera dabei sein. Was nervt, ist beim videodrehen das laut hörbare geräusch, wenn man den zoom betätigt. Aber das ich meckern auf hohem niveau.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Olympus TG-2 Digitalkamera (12 Megapixel CMOS-Sensor, 4-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) OLED-Display, F2,0 Objektiv, GPS, wasserdicht bis 15 m, kälteresistent, staub-, stoß und bruchgeschützt) schwarz
Rating
4.5 of 5 stars, based on 59 reviews

1 Comment

  1. 2,0 von 5 Sternen Tolle Bilder - aber von 2 Meter Fallhöhe kann keine Rede sein!

    Rezension bezieht sich auf : Olympus TG-2 Digitalkamera (12 Megapixel CMOS-Sensor, 4-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) OLED-Display, F2,0 Objektiv, GPS, wasserdicht bis 15 m, kälteresistent, staub-, stoß und bruchgeschützt) schwarz

    Ich habe die tg 1 und war eigentlich zufrieden – bis mein kleiner sohn die kamera aus ca. Leider genau auf die ecke mit dem auslöser. Folge war ein bruch des plastiks und ein verziehen des rahmens. Die kamera war 2 jahre und 3 monate alt. Kostenpunkte: 160,00 – keine kulanz von seiten olympus. Da die robustheit und fallhöhe explizit beworben wird und es sich um eine eigenschaft handelt, die nach 2 jahren nicht einfach verschwindet, bin ich doch extrem enttäuscht von dem hersteller dieser extrem-kamera. Mein iphone hat schon größere höhen problemlos überstanden.
    1. Ich habe die tg 1 und war eigentlich zufrieden – bis mein kleiner sohn die kamera aus ca. Leider genau auf die ecke mit dem auslöser. Folge war ein bruch des plastiks und ein verziehen des rahmens. Die kamera war 2 jahre und 3 monate alt. Kostenpunkte: 160,00 – keine kulanz von seiten olympus. Da die robustheit und fallhöhe explizit beworben wird und es sich um eine eigenschaft handelt, die nach 2 jahren nicht einfach verschwindet, bin ich doch extrem enttäuscht von dem hersteller dieser extrem-kamera. Mein iphone hat schon größere höhen problemlos überstanden.
      1. Wir haben uns die kamera vor unserer reise in die südsee gekauft, da wir unbedingt aufnahmen unter wasser beim schnorcheln machen wollten. Außerdem sollte die kamera filmaufnahmen machen können und einfach ein guter allrounder sein. Die kamera war dazu absolut ein glücksgriff, zumindest für mich als otto-normal-verbraucher. Die bildqualität ist für mich absolut hervorragend vor allem auch unter wasser. Ich habe bei bekannten bilder von unter wasser gesehen, die enttäuschend waren, nachdem ich vorher nur unsere gekannt habe. Die bilder sind mit integriertem sonderprogramm absolut hervoragend und farblich brilliant und klar. Ich habe selbst unter wasser nichtmal annähernd so klar gesehen. Dies trifft auch für filmaufnahmen zu. Negative bewertungen die ich teilweise zu den unterwasseraufnahmen gefunden habe, konnte ich nicht bestätigen. Auch ist die kamera trotz stunden im salzwasser absolut dicht geblieben.
  2. Wir haben uns die kamera vor unserer reise in die südsee gekauft, da wir unbedingt aufnahmen unter wasser beim schnorcheln machen wollten. Außerdem sollte die kamera filmaufnahmen machen können und einfach ein guter allrounder sein. Die kamera war dazu absolut ein glücksgriff, zumindest für mich als otto-normal-verbraucher. Die bildqualität ist für mich absolut hervorragend vor allem auch unter wasser. Ich habe bei bekannten bilder von unter wasser gesehen, die enttäuschend waren, nachdem ich vorher nur unsere gekannt habe. Die bilder sind mit integriertem sonderprogramm absolut hervoragend und farblich brilliant und klar. Ich habe selbst unter wasser nichtmal annähernd so klar gesehen. Dies trifft auch für filmaufnahmen zu. Negative bewertungen die ich teilweise zu den unterwasseraufnahmen gefunden habe, konnte ich nicht bestätigen. Auch ist die kamera trotz stunden im salzwasser absolut dicht geblieben.
  3. Rezension bezieht sich auf : Olympus TG-2 Digitalkamera (12 Megapixel CMOS-Sensor, 4-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) OLED-Display, F2,0 Objektiv, GPS, wasserdicht bis 15 m, kälteresistent, staub-, stoß und bruchgeschützt) schwarz

    Macht tolle bilder, über und unterwasser. Auch hatte ich einen selbstverschuldeten servicefall und olympus war sehr kullant.
  4. Rezension bezieht sich auf : Olympus TG-2 Digitalkamera (12 Megapixel CMOS-Sensor, 4-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) OLED-Display, F2,0 Objektiv, GPS, wasserdicht bis 15 m, kälteresistent, staub-, stoß und bruchgeschützt) schwarz

    Macht tolle bilder, über und unterwasser. Auch hatte ich einen selbstverschuldeten servicefall und olympus war sehr kullant.
    1. 4,0 von 5 Sternen gute (Unterwasser)-Kamera mit leidlich akzeptabler Handhabung
      Die kamera ist wohl mit das beste kompaktgerät für unterwasserfotos. Lediglich die bedienung/handhabung (z. Wahl der verschiedenen bildmodi) ist speziell im wasser nicht optimal gelungen – hier wäre eine on-screen bedienung mit größeren icons besser – zumal man ja eine tauchbrille auf hat und die lichtverhältnisse im wasser meist anders sind als außerhalb. Die bildqualität ist allerdings beachtlich und sogar deutlich besser als die widergabe auf dem kamerascreen. Außerhalb des wasser gibt die kamera zudem eine gute urlaubskamera ab.
      1. Die kamera ist wohl mit das beste kompaktgerät für unterwasserfotos. Lediglich die bedienung/handhabung (z. Wahl der verschiedenen bildmodi) ist speziell im wasser nicht optimal gelungen – hier wäre eine on-screen bedienung mit größeren icons besser – zumal man ja eine tauchbrille auf hat und die lichtverhältnisse im wasser meist anders sind als außerhalb. Die bildqualität ist allerdings beachtlich und sogar deutlich besser als die widergabe auf dem kamerascreen. Außerhalb des wasser gibt die kamera zudem eine gute urlaubskamera ab.
  5. Die bilder unserer mauritius hochzeitsreise waren überragend, kamera kann man nur empfehlen. Einzig das display ist sehr kratzeranfällig, passt nicht zu der robusten kamera. Unterwasserbilder nur bei klarer sicht und guter lichteinstrahlung möglich, aber bei dem preis nachvollziehbar.
    1. Die bilder unserer mauritius hochzeitsreise waren überragend, kamera kann man nur empfehlen. Einzig das display ist sehr kratzeranfällig, passt nicht zu der robusten kamera. Unterwasserbilder nur bei klarer sicht und guter lichteinstrahlung möglich, aber bei dem preis nachvollziehbar.
  6. Rezension bezieht sich auf : Olympus TG-2 Digitalkamera (12 Megapixel CMOS-Sensor, 4-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) OLED-Display, F2,0 Objektiv, GPS, wasserdicht bis 15 m, kälteresistent, staub-, stoß und bruchgeschützt) schwarz

    Nach nunmehr fast 8000 fotos mit der tg2 wird es zeit für einen kurzenzwischenbericht. Klare 5 sterne sind hier verdient, da alle werbeversprechen vonolympus eingehalten werden. Es sollte eine robuste familien urlaubskamera herbei die am strand, im schwimmbadund auf reisen immer mit dabei ist. Runterfallen und ruppige behandlung durchunsere kinder sollte kein problem sein und diebildqualität für urlaubsfotos akzeptabel sein. Die modelle lassen sich schnell auf outdoor-kameras im oberen preissegment eingrenzen. Was kann die kamera wirklich. Zunächst das thema bildqualität. Jeder der sich eineolympus kauft muss sich im klaren sein, wie die bilder sein werden. Olympus kameraserzeugen sehr farbintensive, manchmal fast verfälschte fotos.
    1. Nach nunmehr fast 8000 fotos mit der tg2 wird es zeit für einen kurzenzwischenbericht. Klare 5 sterne sind hier verdient, da alle werbeversprechen vonolympus eingehalten werden. Es sollte eine robuste familien urlaubskamera herbei die am strand, im schwimmbadund auf reisen immer mit dabei ist. Runterfallen und ruppige behandlung durchunsere kinder sollte kein problem sein und diebildqualität für urlaubsfotos akzeptabel sein. Die modelle lassen sich schnell auf outdoor-kameras im oberen preissegment eingrenzen. Was kann die kamera wirklich. Zunächst das thema bildqualität. Jeder der sich eineolympus kauft muss sich im klaren sein, wie die bilder sein werden. Olympus kameraserzeugen sehr farbintensive, manchmal fast verfälschte fotos.
      1. Allerdings ist die beschreibung nur in japanisch, türkisch –russisch. Ich muß nun schaun, wie ich die kamera bzw. Die erklärungen für den unterwassergebrauchauf deutsch bekommen kann.
  7. Allerdings ist die beschreibung nur in japanisch, türkisch –russisch. Ich muß nun schaun, wie ich die kamera bzw. Die erklärungen für den unterwassergebrauchauf deutsch bekommen kann.
    1. 1,0 von 5 Sternen Gute Kamera um den Preis, aber nach 2 Jahren - geplante Obsoleszenz?
      Tolle kamera um den preis, macht sehr viel spass auch unter wasser und super fotos auch unter wasser, sehr lichtstarkes objektiv, super sind die makroaufnahmen, die sind wirklich der hammer – . aber nach 2 jahren – geplante obsoleszenz?. Der verriegelung für deckel der batterie ist weggebrochen – ohne sturz dadurch praktisch unbrauchbar – ebenso ist die schrift am bedienrad sowie vorne auf der kamera verschwunden – ich rate im nachhinein ab – obwohl mir die kamera am anfang sehr viel freud gemacht hat.
  8. Rezension bezieht sich auf : Olympus TG-2 Digitalkamera (12 Megapixel CMOS-Sensor, 4-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) OLED-Display, F2,0 Objektiv, GPS, wasserdicht bis 15 m, kälteresistent, staub-, stoß und bruchgeschützt) schwarz

    Tolle kamera um den preis, macht sehr viel spass auch unter wasser und super fotos auch unter wasser, sehr lichtstarkes objektiv, super sind die makroaufnahmen, die sind wirklich der hammer – . aber nach 2 jahren – geplante obsoleszenz?. Der verriegelung für deckel der batterie ist weggebrochen – ohne sturz dadurch praktisch unbrauchbar – ebenso ist die schrift am bedienrad sowie vorne auf der kamera verschwunden – ich rate im nachhinein ab – obwohl mir die kamera am anfang sehr viel freud gemacht hat.
    1. Weil schon viel über dieses modell geschrieben wurde, beschränke ich mich auf die für mich wesentlichen punkte. Die kamera macht in gutem tageslicht ganz brauchbare bilder. Für den zweck sind kleinere, leichtere, billigere kameras aber besser geeignet. Ich habe mir die tg-2 hauptsächlich für höhlen zugelegt, weil ich dort eine kamera brauche, in die kein staub eindringt. Diese anforderung wird erfüllt. Allerdings ist die bildqualität bei wenig umgebungslicht miserabel, da der blitz sehr schwach ist und alle dunkleren bildbereiche von der kamera aufgehellt und so aggressiv entrauscht werden, dass sie, wie fv70 in seiner rezension treffend festgestellt hat, im ergebnis wie aquarelle aussehen. Diese automatische bearbeitung lässt sich nicht ausschalten, und da die kamera auch kein raw-format speichern kann, ist es letztlich unmöglich, mit dieser kamera fotos zu machen, die sich für irgendwas verwenden lassen. Suspekt ist mir auch, dass optischer und elektronischer bildstabilisator sich nur gemeinsam aus- und einschalten lassen. Vielleicht ist es kein zufall, dass meine billige samsung mit ihrem elektronischem bildstabilisator ähnlich verschwommene bilder macht. Ich glaube, die kamera wurde fürs schnorcheln konzipiert, also für unterwasserfotos im oberflächennahem, lichtdurchflutetem bereich, und dafür dürfte sie brauchbar sein (auch wenn es für den zweck ebenfalls gute alternativen z.
      1. Weil schon viel über dieses modell geschrieben wurde, beschränke ich mich auf die für mich wesentlichen punkte. Die kamera macht in gutem tageslicht ganz brauchbare bilder. Für den zweck sind kleinere, leichtere, billigere kameras aber besser geeignet. Ich habe mir die tg-2 hauptsächlich für höhlen zugelegt, weil ich dort eine kamera brauche, in die kein staub eindringt. Diese anforderung wird erfüllt. Allerdings ist die bildqualität bei wenig umgebungslicht miserabel, da der blitz sehr schwach ist und alle dunkleren bildbereiche von der kamera aufgehellt und so aggressiv entrauscht werden, dass sie, wie fv70 in seiner rezension treffend festgestellt hat, im ergebnis wie aquarelle aussehen. Diese automatische bearbeitung lässt sich nicht ausschalten, und da die kamera auch kein raw-format speichern kann, ist es letztlich unmöglich, mit dieser kamera fotos zu machen, die sich für irgendwas verwenden lassen. Suspekt ist mir auch, dass optischer und elektronischer bildstabilisator sich nur gemeinsam aus- und einschalten lassen. Vielleicht ist es kein zufall, dass meine billige samsung mit ihrem elektronischem bildstabilisator ähnlich verschwommene bilder macht. Ich glaube, die kamera wurde fürs schnorcheln konzipiert, also für unterwasserfotos im oberflächennahem, lichtdurchflutetem bereich, und dafür dürfte sie brauchbar sein (auch wenn es für den zweck ebenfalls gute alternativen z.
  9. Rezension bezieht sich auf : Olympus TG-2 Digitalkamera (12 Megapixel CMOS-Sensor, 4-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) OLED-Display, F2,0 Objektiv, GPS, wasserdicht bis 15 m, kälteresistent, staub-, stoß und bruchgeschützt) schwarz

    Ich habe sie hauptsächlich für unterwasseraufnahmen gekauft. Die verriegelung für das akkufach an der unterseite ist mir 2-mal an land aufgegangen. Der platz ist ungünstig, weil ich die kamera an der stelle mit dem linken daumen halte. Die displayhelligkeit unter wasser reicht gerade mal so eben, um zu erkennen, was ich im sucher habe.
  10. Rezension bezieht sich auf : Olympus TG-2 Digitalkamera (12 Megapixel CMOS-Sensor, 4-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) OLED-Display, F2,0 Objektiv, GPS, wasserdicht bis 15 m, kälteresistent, staub-, stoß und bruchgeschützt) schwarz

    Ich habe sie hauptsächlich für unterwasseraufnahmen gekauft. Die verriegelung für das akkufach an der unterseite ist mir 2-mal an land aufgegangen. Der platz ist ungünstig, weil ich die kamera an der stelle mit dem linken daumen halte. Die displayhelligkeit unter wasser reicht gerade mal so eben, um zu erkennen, was ich im sucher habe.
  11. Rezension bezieht sich auf : Olympus TG-2 Digitalkamera (12 Megapixel CMOS-Sensor, 4-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) OLED-Display, F2,0 Objektiv, GPS, wasserdicht bis 15 m, kälteresistent, staub-, stoß und bruchgeschützt) schwarz

    Ich hatte mich nach reiflicher Überlegung für unseren neuseeland-urlaub gegen eine bridge-kamera und für die olympus entschieden, weil ich sie mit ins (salz-)wasser nehmen wollte, weil ich die makrofunktion nutzen wollte und weil wir viel wandern wollten und ich nicht an steilen hängen mit zittrigen fingern umständlich eine kamera auspacken wollte, in der angst, sie könne mir herunterfallen. Nach dem dritten einsatz im meer (nur planschen, nichtmal schnorcheln, geschweige denn tauchen) gab es probleme mit der elektrik, obwohl ich sie abends immer brav ins süßwasser gefüllte waschbecken gelegt habe und sie anschließend natürlich auch habe trocknen lassen. Makroaufnahmen waren nicht mehr möglich, stattdessen hat mir die kamera immer einen effekt draufgelegt, mit dem das bild in viele kleine mosaiksteine aufgeteilt war. Und zu guter letzt fiel mir die kamera tatsächlich aus den hand, da war ich auf einem schotterweg unterwegs, und das display ist seit dem gesprungen. Ich bin total enttäuscht von der kamera. Den rest des urlaubes habe ich mit meinem handy fotografiert. Ärgerlich, zumal ich die nächsten 20 jahre sicherlich nicht mehr nach neuseeland komme. Zudem habe ich die kamera vor einem halben jahr gekauft um noch genug zeit zu haben, mich mit den funktionen vertraut zu machen. Also auch nicht mal eben einfache rückgabe bei amazon.
  12. Rezension bezieht sich auf : Olympus TG-2 Digitalkamera (12 Megapixel CMOS-Sensor, 4-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) OLED-Display, F2,0 Objektiv, GPS, wasserdicht bis 15 m, kälteresistent, staub-, stoß und bruchgeschützt) schwarz

    Ich hatte mich nach reiflicher Überlegung für unseren neuseeland-urlaub gegen eine bridge-kamera und für die olympus entschieden, weil ich sie mit ins (salz-)wasser nehmen wollte, weil ich die makrofunktion nutzen wollte und weil wir viel wandern wollten und ich nicht an steilen hängen mit zittrigen fingern umständlich eine kamera auspacken wollte, in der angst, sie könne mir herunterfallen. Nach dem dritten einsatz im meer (nur planschen, nichtmal schnorcheln, geschweige denn tauchen) gab es probleme mit der elektrik, obwohl ich sie abends immer brav ins süßwasser gefüllte waschbecken gelegt habe und sie anschließend natürlich auch habe trocknen lassen. Makroaufnahmen waren nicht mehr möglich, stattdessen hat mir die kamera immer einen effekt draufgelegt, mit dem das bild in viele kleine mosaiksteine aufgeteilt war. Und zu guter letzt fiel mir die kamera tatsächlich aus den hand, da war ich auf einem schotterweg unterwegs, und das display ist seit dem gesprungen. Ich bin total enttäuscht von der kamera. Den rest des urlaubes habe ich mit meinem handy fotografiert. Ärgerlich, zumal ich die nächsten 20 jahre sicherlich nicht mehr nach neuseeland komme. Zudem habe ich die kamera vor einem halben jahr gekauft um noch genug zeit zu haben, mich mit den funktionen vertraut zu machen. Also auch nicht mal eben einfache rückgabe bei amazon.
  13. 5,0 von 5 Sternen Alles super - ich würde da wieder kaufen!

    Rezension bezieht sich auf : Olympus TG-2 Digitalkamera (12 Megapixel CMOS-Sensor, 4-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) OLED-Display, F2,0 Objektiv, GPS, wasserdicht bis 15 m, kälteresistent, staub-, stoß und bruchgeschützt) schwarz

    Ich finde die cam gut – hat zwar viele einstellmöglichkeit, aber da kommt man auch später mit klaralles gut.
  14. Rezension bezieht sich auf : Olympus TG-2 Digitalkamera (12 Megapixel CMOS-Sensor, 4-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) OLED-Display, F2,0 Objektiv, GPS, wasserdicht bis 15 m, kälteresistent, staub-, stoß und bruchgeschützt) schwarz

    Ich finde die cam gut – hat zwar viele einstellmöglichkeit, aber da kommt man auch später mit klaralles gut.
    1. 3,0 von 5 Sternen Sehr gute Bilder, besonders unterwasser, jedoch...
      Ich habe mir die kamera im november zulegt um damit in Ägypten und den kanaren tauchen zu gehen, da wir meistens bei tauchtiefen zwischen 5 und 15 meter sind fand ich die wasserdichtigkeit dieser kamera dafür perfekt geeignet. Positiv: bildqualität:andere taucher hatten große klobige kamaras mit unter wasser, jedoch waren sogar die tauchguides positiv überrascht, welche scharfen und farbigen bilder und videos diese kamera für den preis macht. Positiv: bildqualität: ausstattung wie gps, led-licht kompass, tiefenmesserich brauchte mit im urlaub weder kompass noch tiefenmesser leihen, da dieser schon integriert ist, echter eyecatcher, besonders nachts. Positiv: menuführung und akkumenu fand ich leichter und schneller zu verstehen als bei meiner nikkon spiegelreflex-kamera, der akku hielt ca. 300 fotos (die hälfte mit blitz), musste die kamera somit nur einmal im urlaub laden1. Negativ: verarbeitung der anbauteileschon beim schnorcheln anfangs löste sich der rote objektivring vor der kamera und verschwand in den wellen, tut der funktion der kamera keinen abbruch aber leider ist die verschraubung des rings nicht gut gelungen. Was noch viel schlimmer war, bei einem tauchgang löste sich das plättchen (gemeint ist das plastik-plättchen, was auf dem funktionsrad neben dem display sitzt) zum einstellen des kameramodus, wie ich festellte war das plättchen nru auf das rädchen geklebt und nicht geschraubt, somit musste ich für den rest des urlaubs “blind” die funktionen auswählen, bis ich die einstellung auf dem display sehen konnte.
      1. Ich habe mir die kamera im november zulegt um damit in Ägypten und den kanaren tauchen zu gehen, da wir meistens bei tauchtiefen zwischen 5 und 15 meter sind fand ich die wasserdichtigkeit dieser kamera dafür perfekt geeignet. Positiv: bildqualität:andere taucher hatten große klobige kamaras mit unter wasser, jedoch waren sogar die tauchguides positiv überrascht, welche scharfen und farbigen bilder und videos diese kamera für den preis macht. Positiv: bildqualität: ausstattung wie gps, led-licht kompass, tiefenmesserich brauchte mit im urlaub weder kompass noch tiefenmesser leihen, da dieser schon integriert ist, echter eyecatcher, besonders nachts. Positiv: menuführung und akkumenu fand ich leichter und schneller zu verstehen als bei meiner nikkon spiegelreflex-kamera, der akku hielt ca. 300 fotos (die hälfte mit blitz), musste die kamera somit nur einmal im urlaub laden1. Negativ: verarbeitung der anbauteileschon beim schnorcheln anfangs löste sich der rote objektivring vor der kamera und verschwand in den wellen, tut der funktion der kamera keinen abbruch aber leider ist die verschraubung des rings nicht gut gelungen. Was noch viel schlimmer war, bei einem tauchgang löste sich das plättchen (gemeint ist das plastik-plättchen, was auf dem funktionsrad neben dem display sitzt) zum einstellen des kameramodus, wie ich festellte war das plättchen nru auf das rädchen geklebt und nicht geschraubt, somit musste ich für den rest des urlaubs “blind” die funktionen auswählen, bis ich die einstellung auf dem display sehen konnte.
  15. Rezension bezieht sich auf : Olympus TG-2 Digitalkamera (12 Megapixel CMOS-Sensor, 4-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) OLED-Display, F2,0 Objektiv, GPS, wasserdicht bis 15 m, kälteresistent, staub-, stoß und bruchgeschützt) schwarz

    Diesen artikel würde ich allen sportlern empfehlen ,weil dafür ist er gemacht worden und alles was versprochen ist auch so.
  16. Rezension bezieht sich auf : Olympus TG-2 Digitalkamera (12 Megapixel CMOS-Sensor, 4-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) OLED-Display, F2,0 Objektiv, GPS, wasserdicht bis 15 m, kälteresistent, staub-, stoß und bruchgeschützt) schwarz

    Diesen artikel würde ich allen sportlern empfehlen ,weil dafür ist er gemacht worden und alles was versprochen ist auch so.
    1. Als begeisterter benutzer einer olympus om-d e5 entschied ich mich auch bei einer unterwasserkamera für die marke olympus und habe dieses modell erworben. Es kostet immerhin rund 300 eur. Dafür habe ich kein profigerät erwartet, aber immerhin eines, das seinen vorgesehenen zweck erfüllt. Fehlanzeigenach dem ersten schnorchelnachmittag musste ich feststellen, dass sich der rote ring von alleine gelöst und weg war. Nach zwei nachmittagen schnorcheln auf den malediven gab die kamera ihren geist auf. Fehlermeldung auf dem display: “kartenlesefehler”. Vorübergehend kam dann auch die meldung, dass die batterie leer sei. Beim untersuchen der kamera musste ich feststellen, dass trotz sorgfältig verschlossenem und verriegeltem verschluss des batteriefachs wie auch der klappe, hinter der sich die schnittstellen befinden, in beide kammern wasser eingedrungen war. Winzige tröpfchen waren zu sehen. Eine zweitägige trocknungsaktion mit aufgeklappten fächern brachte eine wiederbelebung der kamera für einen tauchgang (zum glück der, auf dem ich mantas sah).
      1. Als begeisterter benutzer einer olympus om-d e5 entschied ich mich auch bei einer unterwasserkamera für die marke olympus und habe dieses modell erworben. Es kostet immerhin rund 300 eur. Dafür habe ich kein profigerät erwartet, aber immerhin eines, das seinen vorgesehenen zweck erfüllt. Fehlanzeigenach dem ersten schnorchelnachmittag musste ich feststellen, dass sich der rote ring von alleine gelöst und weg war. Nach zwei nachmittagen schnorcheln auf den malediven gab die kamera ihren geist auf. Fehlermeldung auf dem display: “kartenlesefehler”. Vorübergehend kam dann auch die meldung, dass die batterie leer sei. Beim untersuchen der kamera musste ich feststellen, dass trotz sorgfältig verschlossenem und verriegeltem verschluss des batteriefachs wie auch der klappe, hinter der sich die schnittstellen befinden, in beide kammern wasser eingedrungen war. Winzige tröpfchen waren zu sehen. Eine zweitägige trocknungsaktion mit aufgeklappten fächern brachte eine wiederbelebung der kamera für einen tauchgang (zum glück der, auf dem ich mantas sah).
  17. Rezension bezieht sich auf : Olympus TG-2 Digitalkamera (12 Megapixel CMOS-Sensor, 4-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) OLED-Display, F2,0 Objektiv, GPS, wasserdicht bis 15 m, kälteresistent, staub-, stoß und bruchgeschützt) schwarz

    Ich habe mir die tg-2 primär für schnorchelurlaube und zum skifahren gekauft. Wie die bilder im schneee sind, kann ich leider noch nicht beurteilen, aber nach dem 1. Schnorchelurlaub bin ich von der unterwasserqualität der tg-2 beeindruckt. Unterwasser:vorher war ich mit einer canon g12 und unterwassergehäuse schnorcheln. Aber die kamra war mir damit einfach zu klobig und die gehäusewartung zu aufwendig. Im vergleich dazu macht die tg-2 zwar nicht ganz so gute bilder, insbesondere liegt der autofokus öfters als die canon daneben. Besonders wenn das motiv weiter als 5-10 meter entfernt ist, merkt man den unterschied schon (schärfe, rauschen). Aber bei guten lichtverhälnissen und einer entfernung von bis ca. 5 metern vom motiv sind die bilder sehr gut, im bereich bis 10 meter zum motiv durchaus ansehlich. Bei weiteren entfernungen lässt die qualität dann nach.
    1. Ich habe mir die tg-2 primär für schnorchelurlaube und zum skifahren gekauft. Wie die bilder im schneee sind, kann ich leider noch nicht beurteilen, aber nach dem 1. Schnorchelurlaub bin ich von der unterwasserqualität der tg-2 beeindruckt. Unterwasser:vorher war ich mit einer canon g12 und unterwassergehäuse schnorcheln. Aber die kamra war mir damit einfach zu klobig und die gehäusewartung zu aufwendig. Im vergleich dazu macht die tg-2 zwar nicht ganz so gute bilder, insbesondere liegt der autofokus öfters als die canon daneben. Besonders wenn das motiv weiter als 5-10 meter entfernt ist, merkt man den unterschied schon (schärfe, rauschen). Aber bei guten lichtverhälnissen und einer entfernung von bis ca. 5 metern vom motiv sind die bilder sehr gut, im bereich bis 10 meter zum motiv durchaus ansehlich. Bei weiteren entfernungen lässt die qualität dann nach.
      1. Habe die kamera für einen urlaub in der karibik gekauft um dort auch unterwasseraufnahmen zu machen. Dabei war mir wichtig, dass der weißabgleich bei unterwasserfotos richtig erfolgt, damit ich mir mühsames nachbearbeiten spare. Das war 100% der fall – umstellen auf unterwasserfotografie und die fotos werden sehr schön. Die kamera war 100% wasserdicht, allerdings bin ich nur mit schwimmweste geschnorchelt, die kamera war also nicht weiter als armlänge unter wasser. Auch die oberwasserfotos wurden sehr schön – meine freunde waren begeistert, vor allem die farben kamen sehr echt rüber. Die sichtbarkeit des bildschirms bei 100% helligkeit war in der karibiksonne sehr gut (obwohl die review hier etwas anderes behauptete). Ich habe alle fotos im 16:9 format geschossen (standard ist 4:3) – das sieht auf einem tablet oder fernseher einfach besser aus. Die kamera hat 12 megapixel, ich habe absichtlich keine mit mehr genommen, da weniger pixel auf einem kleinen sensor besser sind – und poster brauche ich keine. Ein weiteres feature, das ich noch probiert habe, waren fotos mit aktiviertem hdr – wurden auch sehr gut, allerdings reduziert die kamera die auflösung der fotos dabei auf 3mp – fällt aber auf einem tablet nicht auf. Auch das panoramfeature funktionierte perfekt, die kamera hat drei bilder sehs schön “aneinandergenäht”videos in hd wurden auch sehr gut, ober- wie unterwasser – vorausgesetzt man hat eine ruhige hand ;-)batterie hält im dauerbetrieb (bei 100% bildschirmhelligkeit und viell.
  18. Habe die kamera für einen urlaub in der karibik gekauft um dort auch unterwasseraufnahmen zu machen. Dabei war mir wichtig, dass der weißabgleich bei unterwasserfotos richtig erfolgt, damit ich mir mühsames nachbearbeiten spare. Das war 100% der fall – umstellen auf unterwasserfotografie und die fotos werden sehr schön. Die kamera war 100% wasserdicht, allerdings bin ich nur mit schwimmweste geschnorchelt, die kamera war also nicht weiter als armlänge unter wasser. Auch die oberwasserfotos wurden sehr schön – meine freunde waren begeistert, vor allem die farben kamen sehr echt rüber. Die sichtbarkeit des bildschirms bei 100% helligkeit war in der karibiksonne sehr gut (obwohl die review hier etwas anderes behauptete). Ich habe alle fotos im 16:9 format geschossen (standard ist 4:3) – das sieht auf einem tablet oder fernseher einfach besser aus. Die kamera hat 12 megapixel, ich habe absichtlich keine mit mehr genommen, da weniger pixel auf einem kleinen sensor besser sind – und poster brauche ich keine. Ein weiteres feature, das ich noch probiert habe, waren fotos mit aktiviertem hdr – wurden auch sehr gut, allerdings reduziert die kamera die auflösung der fotos dabei auf 3mp – fällt aber auf einem tablet nicht auf. Auch das panoramfeature funktionierte perfekt, die kamera hat drei bilder sehs schön “aneinandergenäht”videos in hd wurden auch sehr gut, ober- wie unterwasser – vorausgesetzt man hat eine ruhige hand ;-)batterie hält im dauerbetrieb (bei 100% bildschirmhelligkeit und viell.
  19. Rezension bezieht sich auf : Olympus TG-2 Digitalkamera (12 Megapixel CMOS-Sensor, 4-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) OLED-Display, F2,0 Objektiv, GPS, wasserdicht bis 15 m, kälteresistent, staub-, stoß und bruchgeschützt) schwarz

    Vorab: ich habe relativ viele kameras in meinem sortiment – canon s95, sony rx100, lumix tz8, lumix fz38, lumix gf3, lumix g3, lumix g5. Die tg-2 liefert im direkten vergelich mit abstand die schlechteste bildqualität aller meiner kameras. Insbesondere das objektiv ist unterdurchschnittlich. 0, aber die vignettierung (randabschattungen) und die randschärfe ist bei offenblende miserabel. Eigentlich muss zwingend abgeblendet werden um eine halbwegs vernünftige bildqualität zu erreichen. Damit ist das wesentliche kriterium der tg-2 – die lichtstärke – in der praxis nicht nutzbar. Die videofunktion ist durchschnittlich, die bedienung fummelig und gerade bei einer unterwasserkamera ein no-go: die kamera unterstützt kein raw-format. Keine kamera kann aufgrund der verschiedenen lichtbedingungen im wasser einen einwandfreien weißabgleich garantieren. Das ist bei jeder kamera so und daher ist das anpassen des weißabgleiches ein wesentlicher punkt in der unterwasserfotografie.
    1. Vorab: ich habe relativ viele kameras in meinem sortiment – canon s95, sony rx100, lumix tz8, lumix fz38, lumix gf3, lumix g3, lumix g5. Die tg-2 liefert im direkten vergelich mit abstand die schlechteste bildqualität aller meiner kameras. Insbesondere das objektiv ist unterdurchschnittlich. 0, aber die vignettierung (randabschattungen) und die randschärfe ist bei offenblende miserabel. Eigentlich muss zwingend abgeblendet werden um eine halbwegs vernünftige bildqualität zu erreichen. Damit ist das wesentliche kriterium der tg-2 – die lichtstärke – in der praxis nicht nutzbar. Die videofunktion ist durchschnittlich, die bedienung fummelig und gerade bei einer unterwasserkamera ein no-go: die kamera unterstützt kein raw-format. Keine kamera kann aufgrund der verschiedenen lichtbedingungen im wasser einen einwandfreien weißabgleich garantieren. Das ist bei jeder kamera so und daher ist das anpassen des weißabgleiches ein wesentlicher punkt in der unterwasserfotografie.
      1. Über ein halbes jahr ist vergangen, seit mich die olympus tg 1 begeisterte und ich eine sehr positive rezession bei amazon schrieb. Jetzt habe ich doch auf die tg 2 “aufgerüstet” und entgegen vieler anderer stimmen diesen schritt überhaupt nicht bedauert:nicht wegen der 3 meter mehr wassertiefe, in die ich die kamera entführen kann und auch nicht aufgrund des schickeren designs. Der grund ist simpel: das (meiner ansicht und meiner bedürfnisse nach) einzige problem der tg 1 ist durch die tg 2 gelöst worden. Der 1-zentimeter-ganz-nah-dran-zoomimmer wieder ist es mir im verlauf meiner fotosessions vorgekommen, dass ich blumen, kleintiere (spinnen/käfer) oder dokumente fotografieren wollte, aber mit der tg 1 nur bis auf manchmal 20 zentimeter an das objekt mit der kamera herankommen konnte, bis der fokus der kamera versagte und ein rotes (statt grünes) viereck auf dem bildschirm signalisierte, dass es nicht schärfer geht. Die bilder waren dann natürlich unscharf und unbrauchbar, man konnte dieses problem auch nicht durch “kamera weiter weg, dafür aber ganz nah ranzoomen” lösen. Der nahzoom der tg 2 hingegen ist einfach fantastisch. Man kann praktisch unbeschränkt nahe an ein objekt heran und erhält immer noch einen scharfen fokus. Und das ohne dauerndes umstellen in komplizierten menüs, sondern einfach durch simples drehen des menürades1a verbesserung.
  20. Über ein halbes jahr ist vergangen, seit mich die olympus tg 1 begeisterte und ich eine sehr positive rezession bei amazon schrieb. Jetzt habe ich doch auf die tg 2 “aufgerüstet” und entgegen vieler anderer stimmen diesen schritt überhaupt nicht bedauert:nicht wegen der 3 meter mehr wassertiefe, in die ich die kamera entführen kann und auch nicht aufgrund des schickeren designs. Der grund ist simpel: das (meiner ansicht und meiner bedürfnisse nach) einzige problem der tg 1 ist durch die tg 2 gelöst worden. Der 1-zentimeter-ganz-nah-dran-zoomimmer wieder ist es mir im verlauf meiner fotosessions vorgekommen, dass ich blumen, kleintiere (spinnen/käfer) oder dokumente fotografieren wollte, aber mit der tg 1 nur bis auf manchmal 20 zentimeter an das objekt mit der kamera herankommen konnte, bis der fokus der kamera versagte und ein rotes (statt grünes) viereck auf dem bildschirm signalisierte, dass es nicht schärfer geht. Die bilder waren dann natürlich unscharf und unbrauchbar, man konnte dieses problem auch nicht durch “kamera weiter weg, dafür aber ganz nah ranzoomen” lösen. Der nahzoom der tg 2 hingegen ist einfach fantastisch. Man kann praktisch unbeschränkt nahe an ein objekt heran und erhält immer noch einen scharfen fokus. Und das ohne dauerndes umstellen in komplizierten menüs, sondern einfach durch simples drehen des menürades1a verbesserung.
    1. Wer eine einfach zu bedienende, robuste und gute kamera mit gutem auflösungsvermögen sucht ist hier bestens bedient. Sämtliche einschlägige testergebnisse können nur bestätigt werden. Beispielsweise brachte der letzte einsatz unter wasser bei einer tiefe von 30 metern hervorragende und vorzeigbare ergebnisse. Fazit: würde ich mir wieder kaufenzum thema bestellung und versand: prompter versand und prompte lieferung, sehr gute verpackung der sendung.
      1. Wer eine einfach zu bedienende, robuste und gute kamera mit gutem auflösungsvermögen sucht ist hier bestens bedient. Sämtliche einschlägige testergebnisse können nur bestätigt werden. Beispielsweise brachte der letzte einsatz unter wasser bei einer tiefe von 30 metern hervorragende und vorzeigbare ergebnisse. Fazit: würde ich mir wieder kaufenzum thema bestellung und versand: prompter versand und prompte lieferung, sehr gute verpackung der sendung.

Comments are closed.